Alltagsgestaltung

Der Tagesablauf der voll- und teilbetreuten Wohngruppen soll einerseits Sicherheit und Orientierung geben und andererseits Gestaltungsfreiräume aufzeigen.

Das Leben in der Gemeinschaft wird so organisiert, dass die Lebendigkeit erhalten bleibt und gemeinsame Gruppenerlebnisse entstehen können.

Neben den festgelegten Schul- und Ausbildungsstrukturen haben sozialpädagogische Gruppen grundsätzlich die Möglichkeit, ihren Tagesablauf individuell zu gestalten. Besonderen Wert wird auf die gemeinsamen Begegnungen bei den Hauptmahlzeiten und einen geordneten Rahmen bei den Schlafenszeiten gelegt. Ansonsten dient die Wochenplanung in der Stiftung Juvenat als Planungsgrundlage und zeigt den Rahmen für verschiedene mögliche Aktivitäten auf mit dem Ziel, eine angemessene gemeinsame Umgangskultur zu entwickeln und geteilte Werthaltungen zu pflegen.

Dieses zu erreichen gelingt mit einer inneren Haltung, die von Wertschätzung, Mitgefühl, Verständnis, Vertrauen, Geduld, Mut, Standfestigkeit, Rollenklarheit und nicht zuletzt Selbstfürsorge geprägt ist. Diese auf Dauer aufrechtzuerhalten gelingt nur, wenn entsprechende Werthaltungen in der ganzen Einrichtung und in der kollegialen Zusammenarbeit geteilt und von allen Fachpersonen gelebt werden.

Stiftung Juvenat | Spisstrasse 1c | CH-6067 Melchtal | 041 666 28 44 | info@stiftung-juvenat.ch
Sozialpädagogik | Sonderpädagogik | Berufsbildung | Systemberatung